Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

Weil wir im Vorfeld auftretende Probleme beseitigen wollen und uns einen reibungslosen Geschäftsablauf wünschen, veröffentlichen wir an dieser Stelle unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Stand: 01.02.2010):

Vertragsabschluss:

  1. Damit es zu einer Buchung des Discjockeys kommen kann, muss ein Buchungsvertrag mit Wendland Discjockey (im weiteren Textverlauf als WDJ bezeichnet) geschlossen werden. Er muss den Ort, das Datum und Art der Veranstaltung enthalten.
  2. Sollte bei WDJ nur der Discjockey ohne Musikanlage gebucht werden, setzen wir voraus, dass sich vor Ort eine funktionierende professionelle Anlage befindet. Sollte das nicht der Fall sein, kann der Discjockey vor Ort entscheiden, ob er den Auftrag ausführt oder nicht. Die volle Auftragssumme wird in jedem Fall fällig. Im Zweifel kann im Vorfeld eine Begutachtung der Anlage durch WDJ erfolgen.
  3. Mündliche, nicht dokumentierte Absprachen, haben keine Gültigkeit.

 

Vertragskündigung:

  1. Bis zu 14 Tagen nach Buchungsabschluss kann der Vertrag vom Kunden ohne Angaben von Gründen und ohne Entstehung irgendwelcher Kosten gekündigt werden.
  2. Der Vertrag kann bis 4 Wochen vor dem angegebenen Termin der Veranstaltung, von Seiten des Kunden gekündigt werden. Bis zu diesem Zeitpunkt wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10% der Auftragssumme fällig. Bis zu einer Woche werden 50% der Auftragssumme in Rechnung gestellt. Ab 24 Stunden vor Beginn der Veranstaltung ist die volle Auftragssumme fällig.
  3. Die Kündigung hat in jedem Fall schriftlich zu erfolgen.

 

Bezahlung:

  1. Die Auftragssumme kann per Vorkasse vor der Veranstaltung auf das Konto von WDJ überwiesen werden. In diesem Fall gewähren wir einen Rabatt von 5% auf den Rechnungsbetrag. Alle Zahlungen nach der Veranstaltung sind ohne Abzug zu zahlen.
  2. Die Rechnung wird bis spätestens eine Woche nach der Veranstaltung per Post zugesandt.

 

Aufbau:

  1. Der Aufbau der Standard Musik- und Lichttechnik erfolgt im Regelfall ca. 2 vor dem Veranstaltungsbeginn. Der Veranstalter hat dafür zu sorgen, dass die Räumlichkeiten betretbar und ein Ansprechpartner in dieser Zeit vor Ort ist, um auftretende Fragen klären zu können.
  2. Sollte es zu grossen Differenzen zwischen Veranstaltungsbeginn und Arbeitsbeginn des DJs kommen, so dass die Technik nicht direkt vor Arbeitsbeginn aufgebaut werden kann, sind Absprachen zu treffen. WDJ behält sich das Recht vor, bei fehlenden Absprachen, Wartezeiten mit vollem DJ Stundensatz abzurechnen.

 

Haftung/Haftungsausschluß:

  1. Die WDJ Discjockeys lassen die Lautstärke der Musikanlagen im gesundheitlich zumutbaren Bereich. Trotzdem kann laute Musik zu Gehörschäden führen. Unser verwendetes Licht kann unter Umständen zu epileptischen Anfällen und Hautschäden führen. Für gesundheitliche Schäden, schließt WDJ jede Haftung aus.
  2. Für Schäden, die von Gästen an der gestellten Anlage verursacht werden, haftet der Veranstalter.

 

Sonstiges:

  1. Wendland Discjockey behält sich das Recht vor in Ausnahmefällen die angegebenen Discjockey durch einen anderen zu ersetzen.
  2. Sollte es durch höhere Gewalt zu einem Ausfall der Veranstaltung kommen, werden von WDJ nur entstandene Kosten in Rechnung gestellt.
  3. Wir weisen darauf hin, dass bei öffentlichen Auftritten von Discjockeys GEMA Gebühren zu zahlen sind. Diese trägt nach geltendem Recht der Veranstalter.
  4. Sollten einzelne Punkte gegen geltendes Recht verstoßen, bleiben die restlichen Punkte unangetastet.

Impressum + Danksagungen (C) 2008 Wendland-DJ.de